werkstatt 2

DIE HÖRENZ ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK


Orthopädische Zurichtungen am Konfektionsschuh oder nachträgliche orthopädische Zurichtungen am orthopädischen Maßschuh dienen dazu, den vorhandenen Schuh des Patienten so zu gestalten, daß durch einzeln oder in Kombination vorgenommene Arbeiten Fußbeschwerden, die die Gehfähigkeit und Gehausdauer einschränken, beseitigt oder gemindert werden.

Herzlich Willkommen

Arbeiten zur Schuherhöhung

Orthopädische Zurichtung am Konfektionsschuh, hier Arbeiten zum Verkürzungsausgleich, ändern die Auftrittshöhe des verkürzten Beines, so dass die Gehfähigkeit und Gehausdauer einschränkenden Beschwerden beseitigt oder gemindert werden.

Hierbei ist Vor- und Rückfuß, d.h. Sohle und Absatz zu berücksichtigen.

Computergestützte Maßeinlagenfertigung

Die Vermessung der Füße erfolgt mit einem Fußscanner.

An Hand der gewonnen Daten erfolgt die Bearbeitung mit einer Software. Anschließend werden auf einer CAD-Fräseinheit Ihre Maßeinlagen millimetergenau hergestellt.

Arbeiten am Absatz

Orthopädische Zurichtungen am Konfektionsschuh, hier Absatzarbeiten, ändern die Auftritts- und Abrolleigenschaften des Schuhs so, dass die Gehfähigkeit und Gebrauchsdauer einschränkenden Beschwerden beseitigt oder gemindert werden.

Diabetesadaptierte Fußbettung

Indikationen:
Diabetesadaptierte Fußbettungen sind indiziert nach länger bestehendem Diabetes mellitus mit nachweisbaren Störungen der Mikro- und Makrozirkulation sowie der nervalen Versorgung und den bereits eingetretenen Folgen:
  • Gefühllosigkeit der Weichteile 
  • Funktionsstörungen der kleinen Fußmuskulatur 
  • verstärkte Anfälligkeit der Haut gegenüber Infektionen 
  • auch bei bereits aufgetretenen Komplikationen wie Gangrän und Malum perforans.

Orthopädie Technik Hörenz GmbH & Co.KG  |  Hauptmarkt 14  |  99867 Gotha  |  Tel. 0 36 21 / 30 95 - 0  |  info@hoerenz-orthopaedie.de